Aktuelles

Heroes of Santorini


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Stefan Binder

Santorini Animal Welfare Association (SAWA), personifiziert durch Christina Kaloudis arbeitet seit Jahren, teilweise gegen starke Widerstände der Einheimischen Insulaner im Tierschutz von Santorini.

Hunde, Katzen, aber v.a. auch die schwer arbeitenden Esel, Maultiere und Mulis sind ihr ein großes Anliegen.

SAWA hat in einem abgelegenen Erosionstal auf der Insel eine Station aufgebaut, auf der ca. 22 Esel, Mulis, Maultiere und Pferde und ca. 100 Hunde ihr Leben verbringen. Teilweise werden Sie dort für den Rest ihres Lebens versorgt, teilweise werden sie aber auch an geeignete Personen im europäischen Ausland gegeben (natürlich vorrangig die Hunde!). Flugpatenschaften ausdrücklich erwünscht!

Die arbeitenden Equiden sind ein erheblicher Wirtschaftsfaktor auf der reichen Insel Santorin. Sie erledigen kommunale Aufgaben (z.B. Müllentsorgung, Wasserversorgung), aber auch touristische Arbeiten wie den Transport von Touristen die 588 Stufen von Fira, die 241 Stufen von Oia hinauf und hinunter, Trailritte auf der Insel.

Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden, sofern die gesetzlichen Grundlagen der EU Tierschutzgesetzgebung nicht missachtet werden. USE YES – ABUSE NO.

Sind die Tiere arbeitsunfähig, werden sie oft sich selbst überlassen und verenden oft jämmerlich. Tierärztliche Kontrollen fehlen vollkommen.

Mittelfristig sollen durch die Aktivitäten von SAWA, die in ein internationales Netz (NGOs) eingebunden sind, die politisch Verantwortlichen mitgenommen werden. Nur so kann eine Änderung der Einstellung der lokalen Tierhalter zu ihren Tieren und somit ein tiergerechter Umgang mit den Mitgeschöpfen bewirkt werden.

Die Tiere sollen sinnvoll und nachhaltig genutzt werden, jedoch nicht missbraucht und bei Krankheit tierschutzwidrig „entsorgt“ werden.


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Stefan Binder

AUF ACHSE für die Fellnasen auf Santorini e.V., gegründet von Angelika Kaiser und Mike Peun, beide vom linken Niederrhein haben bereits vor Jahren eine großartige Initiative gestartet und fahren aus Deutschland per LKW jährlich 1mal Material im großen Stil auf die Station.

Heuer werden neben Futter, Pflegemitteln, medizinischen Materialien auch 2 Wohn- bzw. Medizinische Container transportiert. Unabdingbare Voraussetzung für ABVC (advanced basic veterinary care) vor Ort.

Neben täglichen Nachbehandlungen von Wunden, Lahmheiten, Augeninfektionen, Hufkrankheiten-, Durchfall-, Atemwegsinfektionen, können dann ab sofort auch chirurgische Eingriffe unter aseptischen Bedingungen von der ansässigen Tierärztin bzw. auch von voluntierenden Tierärzten durchgeführt werden.

Tierarztpraxis Dr. med. vet. Stefan Binder

Ein QUANTENSPRUNG für SAWA-Station

Sie können die Reise von Mike und Angel mit ihrem 40-Tonner ab 28.09.2019 auf Facebook tracken. Dann heißt es ….Adventure is on. Die Fahrt geht über Österreich – Ungarn – Rumänien – Bulgarien nach Griechenland bzw. Athen. Von dort aus per Schiff nach Santorini.

Willkommen sind auch finanzielle Unterstützungen (natürlich gegen Spendenquittung), denn das Alles ist auf private Eigeninitiative zurückzuführen!

They will be Heroes!

Kontaktaufnahme unter www.fellnasen-santorini.de

Tierarztpraxis Dr. med. vet. Stefan Binder